WDR: „Das klingt für uns komisch, aber die Wahlbeteiligung hat in Russland oberste Priorität“

Leseempfehlung

Die Propagandaschau

wdrMit welch billigen Mitteln, Arroganz und Doppelmoral die deutschen Staatssender aktuell versuchen, die morgen anstehende Wahl in Russland in den Dreck zu ziehen, dürfte selbst ein­fäl­tig­sten GEZ-Opfern auffallen. Wenn US-Bimbo Claus Kleber mit seiner non­cha­lanten Attitüde im ZDF heute-journal bereits in einer kurzen Anmoderation eine Litanei an Verleumdungen („Unterdrückung, Manipulation, keine Auswahl“) in deutsche Wohnstuben kotzt, um im gleichen Satz einzugestehen, dass Vladimir Putin – hätte er denn die Möglichkeiten und den Willen – es gar nicht nötig hätte, die Wahlen zu mani­pu­lieren, dann bedarf es wiedermal einer ordentlichen Portion Verblödung, um diese Agitation als „Journalismus“ zu bezeichnen.

Im WDR5 „Morgenecho“ (Audio oben) haben sich Sabine Stöhr und Thomas Schaaf ein besonderes Frühstücksei für die Zuhörer ausgedacht – und man muss sich beim Anhören bewusst sein, dass diese scheinbar zwanglosen „Interviews“ öffentlich-rechtlicher „Journalisten“ untereinander von vorne bis hinten gescriptet sind. Moskau-Korrespondentin Stöhr liefert vor so einem Gespräch die…

Ursprünglichen Post anzeigen 288 weitere Wörter

Werbeanzeigen

WDR-Propaganda: Die Wahl Putins „gilt als ausgemacht“

Leseempfehlung

Die Propagandaschau

wdrMit allen Mitteln bemühen sich die transatlantischen Mainstreammedien, die Wahl des russischen Präsidenten zu diffamieren und zu delegitimieren. Wer heute den „Internationalen Frühschoppen“ gesehen hat, bekam von einschlägig bekannten Propagandisten die ganze Litanei an Lügen, Doppelmoral und Desinformation, die man der Öffentlichkeit seit 2014 eintrichtern will.

Anja Gawlick „An der Präsidentenwahl in Russland haben sich bis zum Mittag knapp 35% der Wahlberechtigten beteiligt. Die Zahl gilt als wichtiger Anhaltspunkt für Putins Rückhalt in der Bevölkerung, weil seine Wiederwahl als ausgemacht gilt.“

Der größte deutsche (und europäische) Staatssender innerhalb der ARD, der WDR, will seinen Hörern in den stündlichen Nachrichten einreden, dass nicht etwa Vladimir Putins Beliebtheit – für die es eine ganze Reihe guter Gründe gibt, die man im Westen lieber totschweigen möchte – der Grund für seine sichere Wiederwahl ist, sondern dass die Wahl von russischen Eliten abgekartet und mit Manipulationen sichergestellt wird. Das Wording in den sogenannten „Nachrichten“…

Ursprünglichen Post anzeigen 164 weitere Wörter

Craig Murray: „Ein Typ Nervengift, der von Lügnern entwickelt wurde“

Leseempfehlung

Die Propagandaschau


Die Giftgas-Manipulation
Erneut verbreiten professionelle Lügner Desinformation und Kriegspropaganda

von Craig Murray                                              Übersetzung: RubikonEs geschah am helllichten Tag: Der rätselhafte Giftanschlag auf den früheren Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter. Für die britische Regierung und ihre westlichen Verbündeten ist der Fall klar: Hinter dem Anschlag stecken die Russen. Der ehemalige britische Botschafter Usbekistans Craig Murray ist anderer Auffassung. Er sieht Parallelen zwischen den beweislosen Anschuldigungen heute und der dreisten Lüge von den irakischen Massenvernichtungswaffen im Jahr 2003. Diese Lüge verbreiteten die USA und Großbritannien, um ihren Angriffskrieg gegen den Irak zu legitimieren. Umso wichtiger, heute wachsam zu sein…

Weiterlesen→

Ursprünglichen Post anzeigen