Von Syrien nach Salisbury: Eine angloamerikanische Giftgas-Tournee

Zur Kenntnis :

Die Propagandaschau

Auch der Fall Skripal ist so offenkundig inszeniert, dass es einer erheblichen kriminellen Energie bedarf, die richtigen Fragen nicht zu stellen, um erst keine Zweifel an der hanebüchenen Geschichte aufkommen zu lassen. Allein mit Ignoranz und individueller Verblödung einer gleichgeschalteten Journaille ist die gezielte Desinformation auch in diesem Fall nicht zu erklären. Dass die westlichen Mainstreammedien – allen voran ARD und ZDF – diese kriminelle Energie, Verlogenheit und Skrupellosigkeit besitzen, beweisen sie jeden Tag aufs Neue.

Links Khan Sheikoun, Syrien. Rechts Salisbury, Großbritannien. Die Giftags-Propaganda gegen Russland wird von britischen Geheimdiensten in Szene gesetzt.

Das Giftgas-Mem erinnert nicht zufällig an die Brunnenvergifter-Geschichten, mit denen Antisemiten über Jahrhunderte gegen Juden hetzten. Das Ziel ist, Angst und Furcht in der Bevölkerung zu verbreiten und den Feind als besonders hinterhältig und menschenverachtend zu dämonisieren. Dass dann die Nazis zu Giftgas griffen, um ihre Opfer zu vernichten, passt dabei nur allzu gut ins Bild, denn…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.126 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s