Die Kampagne zur Aufrüstung der Bundeswehr in der ARD

Meinen LeserInnen empfohlen.

Die Propagandaschau

ard_logoEs braucht schon ein gehöriges Maß an Naivität, Ignoranz oder Vorsatz, um die Kampagne der Staats- und Konzernmedien zur Aufrüstung der Bundeswehr und der von den herrschenden Eliten gegen den Willen der deutschen Bevölkerung beschlossenen weiteren Militarisierung der deutschen Außenpolitik nicht als solche zu erkennen oder sie zu leugnen.

Jürgen Todenhöfer auf Twitter

Nahezu täglich werden in ARD und ZDF neue „Berichte“ dahingehend lanciert, wie schlecht es um die Ausstattung der Bundeswehr bestellt sein soll. Diese „Berichte“ kommen vorwiegend aus der Truppe oder dem „Verteidigungs“(sic!)-Ministerium selbst, werden nicht kritisch hinterfragt, nicht mit Meinungen von Kriegsgegnern kontrastiert, nicht mit den zweifelhaften „Erfolgen“ verbrecherischer NATO-Kriege (Jugoslawien, Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Jemen, …) der vergangenen Jahre abgeglichen, sondern durch ARD und ZDF oft genug mit militaristischen Kommentaren aufgeheizt, die neue/alte Feindbilder (Russland, Iran, Nordkorea,…) erfinden oder einem deutschen Großmannstum das Wort reden, wie es zuletzt unter Adolf Hitler oder Wilhelm II. üblich…

Ursprünglichen Post anzeigen 255 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s