»Lückenpresse« – sehenswerte Diskussion zum Zustand der Mainstreammedien

#Journalismus – „Lückenpresse“ – Sehr empohlen!

Die Propagandaschau

Lueckenpresse240Unter all den Diskussion in den vergangenen Monaten über den Zustand unserer Medien war eine vom Westend-Verlag organisierte Runde am vergangenen Freitag im Frankfurter main-Forum der IG-Metall eine der wenigen, die wir hier auf der Frontseite mit gutem Gewissen empfehlen können. Teilnehmer waren der Autor von »Lückenpresse« Ulrich Teusch, Stephan Hebel, Peter Zudeick und Jens Berger.

Lückenpresse. Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten

Bild anklicken, YouTube! Bild anklicken, YouTube!

Kritische Selbstreflexion, interessante Einblicke in den Journalistenalltag, etwas zu pessimistische Prognosen und im Anschluss an die kurzweilige Stunde auf dem Podium als Bonus bemerkenswerte Statements und Fragen aus den Reihen der Zuschauer.

Ursprünglichen Post anzeigen 304 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s