FR| NSU-AUSSCHUSS: „Alle Theorien offen“ – Die scheinheilige Lügenwelt des Andreas Temme

Sehr empfohlen.

Prof. Dr. Hajo Funke

Anmerkung Lutz Bucklitsch: Wenn es um den NSU geht, dann wird der Zufall zur Regel. Nur wer bitte soll das noch glauben? Die scheinheilige Lügenwelt des Andreas Temme belegt dieses.

Zufall 1, er war während der Tötung von Halit Yozgat in dem Internet-Cafe in Kassel, Zufall 2, er war während des Bomben-Attentats in der Kölner Keupstraße per Zufall in Köln.

Es gibt weitere Zufälle. Wenn dieser Rechtsstaat wirklich die Taten des NSU aufklären wollte, dann müsste das Bundesamt für Verfassungsschutz endlich alles auf den Tisch legen, dieses gilt auch für die Landesämter des Verfassungsschutzes. Aber keine Sorge, daran haben die kein Interesse. Unterstützt werden sie bei dieser Vertuschung und Verhinderung der Aufklärung, durch den für die Aufsicht der Geheimdienste zuständigen Mitarbeiter des Bundeskanzleramtes, Klaus-Dieter Fritsche.

Manche sprechen von Bananenrepublik, treffender ist aber „Staat im Staate“.Ein Trauerspiel für einen demokratischen Rechtstaat.

Von PITT VON BEBENBURG  (Frankfurter Rundschau)

Ursprünglichen Post anzeigen 191 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s