Gleichgeschaltete Lügenpresse verschweigt Betrugsversuch des Klitschko-Lagers im WM-Fight gegen Tyson Fury

#Klitschko #Betrug

Die Propagandaschau

ardzdfDass die gleichgeschaltete deutsche Lügenpresse nicht davor zurückschreckt, auch den Sport massiv für politische Propaganda zu missbrauchen, wissen wir nicht erst seit der Hetze gegen die olympischen Spiele in Sotschi. Es hat eine widerwärtige Tradition beispielsweise Doping und Korruption nur bei den Gegnern zu suchen, um diese zu diffamieren und den eigenen Saustall als seriös zu verkaufen. Dabei haben sich deutsche Fußballer schon die erste WM 1954 mit Hitlers Panzerschokolade erobert, was die verlogene Propaganda der Goebbelskinder hernach als „Wunder von Bern“ zu verkaufen wusste.

Wer gestern den Boxkampf zwischen dem ukrainischen Darling der deutschen Lügen- und Propagandapresse, Wladimir Klitschko, und seinem irischen Herausforderer Tyson Fury verfolgte, musste zwischenzeitlich aufhorchen, als kurz von einem manipulierten Ringboden die Rede war, mit dem die Klitschkos sich in Kooperation mit dem deutschen Veranstalter einen Vorteil erschummeln wollten. Das Fury-Lager hatte diesen Betrugsversuch rechtzeitig entdeckt und gedroht den Kampf platzen zu lassen, woraufhin der…

Ursprünglichen Post anzeigen 374 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.