Zu Gast beim SPIEGEL: „Manchmal muss eine Meldung auch kommen, weil die öffentliche Meinung sie verlangt.“

Unbedingt empfohlen!

Die Propagandaschau

tplogoDer geübte Blick erkennt auf Anhieb gutes Handwerk. Das gilt nicht nur für ein schönes Möbel, Architektur oder die perfekte Linie eines stimmigen Automobils, sondern auch für Literatur und Journalismus.

Wenn man sich tagtäglich durch den Dreck billigster politischer Propaganda wühlt, deren inhaltliche Agitation so primitiv ist wie die äußere handwerkliche Form, dann ist man in höchstem Maße dankbar, eine journalistische Perle zu entdecken, bei der Herz und Verstand auf hohem Niveau im Einklang sind und obendrein durch sprachliche Meisterschaft gekrönt werden.

Ein solches Sahnestück exzellenten Journalismus liefert Katrin McClean aktuell auf Telepolis. Dort berichtet sie über eine Charme-Offensive des unter Druck geratenen SPIEGEL, der sie und andere Kritiker und Fans zur Gespächsrunde eingeladen hatte. Was sie schreibt ist nicht nur scharfsinnig, reflektiert und von humanistischer Haltung geprägt, sondern handwerklich so gelungen, dass das Lesen eine reine Freude ist. Kein Wunder, denn die friedensaktive Autorin ist u.a. Tutorin für…

Ursprünglichen Post anzeigen 144 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zu Gast beim SPIEGEL: „Manchmal muss eine Meldung auch kommen, weil die öffentliche Meinung sie verlangt.“

  1. Großartiger Beitrag. Lesenswert. Wer diesen Text zur Kenntnis genommen hat, weiß eigentlich alles über Deutschland und die missliche Lage zwischen Wahrheit und verbohrter Einseitigkeit im Land der Wendesieger.und begreift vor allem den Niedergang des einst tapferen Wochenmagazins DER SPIEGEL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.