WDR – Tom Buhrows antirussische Hetzer fragen: „Was können wir von Egon Bahr lernen?“

Empfehlung! #WDR anlässlich des Todes von Egon Bahr völlig daneben!

Die Propagandaschau

wdr5Kein Witz! Ausgerechnet einer der übelsten antirussischen Hetz- und Propagandasender Deutschlands fragt heute ganz naiv, was man denn von Egon Bahrs „Wandel durch An­nä­he­rung“ lernen könne.

WDR_Tagesgespräch_Bahr1525Angesichts solcher Chuzpe bleibt einem doch wirklich die Spucke weg, war und ist es doch der WDR, der unter der Führung Tom Buhrows seine Hetzkampagnen gegen Russland zu immer neuen Höhen gesteigert hat. Wenn man sich heute im Tagesgespräch hinstellt und auf „Bahr-Versteher“ machen will, dann ist das an Verlogenheit kaum zu überbieten.

WDR: Russland ist unser „Erzfeind“!

Noch in der Ankündigung zur Sendung spiegelt sich diese reaktionäre anti-russische Hetze wieder, die alles, wofür Egon Bahr stand und sein ganzes politisches Leben gearbeitet hat, mit Füßen tritt und geradezu verhöhnt:

Doch was können wir von seinen Ideen für die Zukunft verwenden? Kann „Wandel durch Annäherung“ uns in der aktuellen Krise mit Russland helfen? Welche Risiken hat es, mit seinen Erzfeinden zu reden? Welche Chancen?

Ursprünglichen Post anzeigen 58 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s