ZDF-Korrespondent Bewerunge empört sich über politischen Einfluss im griechischen Staatsfunk

Zur Kenntnis!

Die Propagandaschau

zdf_80Manchmal machen einen die himmelschreiende Doppelmoral und der Mangel an Selbstreflexion deutscher Journalisten nur noch sprachlos. So geschehen wieder einmal im ZDF, in der heute-Sendung vom Donnerstag 19.00 Uhr und in einer ausführ- licheren Wiederholung im heute-journal.

Da berichtete Korrespondent Michael Bewerunge aus Athen über den wieder auf Sendung gegangenen griechischen „Staatssender“ ERT, der vor ziemlich genau zwei Jahren von der liberal-konservativen Nea Demokratia unter Samaras über Nacht abgeschaltet worden war, um Forderungen der Troika nach Verschlankung des Staates nachzukommen. Unter der neuen Regierung wurde der Sender per Gesetz wieder in Betrieb genommen, wird vorwiegend durch eine Rundfunkgebühr finanziert und bekommt einen Verwaltungsrat aus sieben Mitgliedern, von denen fünf nach einem Ausschreibungsverfahren auf Vorschlag des Medienministers vom zuständigen Ausschuss des Parlaments gewählt werden. Die zwei restlichen Mitglieder werden von den ERT-Mitarbeitern in geheimer Wahl bestimmt.

ZDF_hj_11062015_ERT240Michael Bewerunge:„Vorher war der ERT ein aufgeblähter Apparat, fest in der Hand der…

Ursprünglichen Post anzeigen 422 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s