WDR macht Stimmung gegen „geldhungrige“ Griechen und nicht-europäische Russen auf „Kriegsfuß“

Irreführendes vom WDR:

Die Propagandaschau

wdr2Immer auf Linie mit der Berliner und Brüsseler Politik – das ist das Credo von ARD und ZDF. Ob Ukraine-Krise oder Griechen-Bashing, die beiden Staatsender sind immer vorne mit dabei, wenn es heißt, mediale Frontlinien für „alternativlose“ Politik aufzubauen und zu verteidigen.

Ein Beitrag von WDR-Korrespondentin Karin Bensch bringt diese propagandistische Agenda in wenigen Sekunden auf den Punkt: „geldhungrig“ sind die Griechen, die EU ist Europa und Russen sind keine Europäer. Die verbal-propagandistische Frontlinie zwischen angeblichen „Europäern“ einerseits, die regelmäßig mit der EU gleichgesetzt werden und den Russen andererseits, entspringt der US-Strategie einen Keil in Europa einzuschlagen.

Diese irreführende Desinformation, die suggeriert, alle Europäer seien einig und in der EU organisiert und die Russen seien demgegenüber keine Europäer, ist in den letzten Wochen verstärkt in ARD und ZDF zu hören. Eine vermeintliche Schnoddrigkeit, die politische und politisch-verzerrte geografische Grenzen gleichsetzt und in Wahrheit einer klaren politischen Agenda folgt…

Ursprünglichen Post anzeigen 93 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s